sturm rechtsanwaelte | rechtsanwalt dresden
sturm rechtsanwaelte | rechtsanwalt dresden
   49 (0) 351 260 688 3


Transport- und Speditionsrecht

Als Transportrecht bezeichnet wird allgemein die Gesamtheit der Normen, die die Regelung des Transportes von Güter betreffen. Das Kernstück des nationalen Transportrechts befindet sich im Vierten Buch des Handelsgesetzbuches (HGB). Neben den allgemeinen Bestimmungen zu typischen Verträgen im Handelsrecht, sind hier drei Transportgeschäftstypen gesetzlich ausgeformt:
das Frachtgeschäft (§§ 407 ff. HGB), das Speditionsgeschäft (§§ 453 ff. HGB) und das Lagergeschäft (§§ 467 ff. HGB).

Aufgrund der fortschreitenden Globalisierung kann insbesondere das Transportrecht nicht an den nationalen Grenzen halt machen. Bedeutende Vorschriften finden sich insbesondere in völkerrechtlichen Verträgen, wobei hier namentlich das Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr (CMR - betrifft den Gütertransport per LKW), das Übereinkommen über den internationalen Eisenbahnverkehr (COTIF) und die Regelungen im Montrealer Abkommen (Luftverkehr) genannt sein sollen. Eine gut gepflegte Datenbank zu Vorschriften für das Transportrecht ist auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Transportrecht veröffentlicht.

Herr Rechtsanwalt Alexander Lehmann ist Ansprechpartner in der Kanzlei Sturm Rechtsanwälte zu allen Fragen rund um das Transport- und Speditionsrecht.

 

Der gesetzliche Mindestloh­n – Auswirkungen auf den Einsatz vom Fremdpersonal im Transportrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sturm rechtsanwaelte | rechtsanwalt dresden 49 (0) 351 260 688 3